Straßen voller Schlamm Unwetter und starke Gewitter in Niedersachsen

Die Wassermassen drückten Gullydeckel aus den Fassungen: Im südlichen Niedersachsen haben starke Regenfälle manche Straßen unpassierbar gemacht. Meteorologen sagen weitere Unwetter voraus.


Im Süden Niedersachsens sind am Mittwochabend heftige unwetterartige Regenfälle niedergegangen. In Uslar meldete die Polizei in einigen Ortsteilen überschwemmte Straßen. Durch den Wasserdruck seien Gullydeckel aus den Fassungen gedrückt worden, so ein Polizeisprecher.

Nach Angaben des Kreisfeuerwehrverbandes Northeim war neben Uslar auch Einbeck betroffen. Straßen seien teils mit Schlamm und Wasser geflutet und unpassierbar. Zudem drohe Wasser in Gebäude zu laufen, weshalb auf dem Bauhof der Stadt Einbeck Sandsäcke gefüllt wurden. In Uslar sei die Landstraße und Alleestraße überflutet.

In Hardegsen riss eine Oberleitung. Die Feuerwehr sperrte den betroffenen Bereich weiträumig ab. Am Abend sollten weitere kräftige Gewitter durch die Region ziehen. Die Feuerwehr mahnte die Einwohner, zur eigenen Sicherheit auf unnötige Fahrten zu verzichten.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnte vor extremem Unwetter auch in der Region um Göttingen. Auch rund um Bremen, Bremerhaven und in der Region um Lüneburg wurden Gewitter vorhergesagt.

lie/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.