Zürich Nikoläuse dürfen Kinder nicht auf den Schoß nehmen

Brave Bescherung: Um möglichen Vorwürfen der Pädophilie vorzubeugen, dürfen in Zürich Nikolaus und Knecht Ruprecht Kinder nicht mehr auf den Schoß nehmen.


Zürich - Der Berufsverband von rund hundert professionellen Nikoläusen veröffentlichte heute eine entsprechende Anweisung. Gleichzeitig äußerte der Verband sein Bedauern über die Maßnahme. Die Öffentlichkeit sei jedoch besonders in Bezug auf das Thema Kindesmissbrauch "sehr sensibilisiert".

Mehr als hundert Nikoläuse werden am 6. Dezember einer alten Tradition gemäß durch die Straßen Zürichs ziehen und mehr als tausend Familien zu Hause besuchen. Bisher nahmen sie oft die Kinder auf den Schoß, um zu fragen, ob diese auch schön brav gewesen seien.



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.