Gesetzesänderung Elton John heiratet langjährigen Freund

Eine Gesetzesänderung in Großbritannien macht die Eheschließung von homosexuellen Paaren möglich: Popstar Elton John wird seinen Lebenspartner David Furnish heiraten - just an dem Tag, an dem die neue Regelung in Kraft tritt.

London - Ab dem 21. Dezember werden Homosexuelle in Großbritannien heiraten können. Genau an diesem Tag planen Elton John und sein langjähriger Freund, der Kanadier David Furnish, sich das Jawort zu geben, so das Magazin "Attitude". Auf eine große Party wollen die beiden nach Angaben der Zeitschrift jedoch verzichten. "Aus Respekt vor der Unterstützung unserer Eltern wollen wir es klein halten", so Elton John.

Der "Civil Partnership Act" erlaubt gleichgeschlechtlichen Paaren die Heirat und tritt am 5. Dezember in Kraft. Da die betreffenden Paare jedoch vor der Zeremonie eine Erklärung bei den Behörden abgeben müssen, die bearbeitet werden muss, wird die erste offizielle Homosexuellen-Hochzeit in Großbritannien erst am 21. Dezember stattfinden.

Der 58-jährige Elton John und David Furnish leben seit zwölf Jahren zusammen. Zuvor war der Sänger bereits einmal verheiratet, und zwar mit der Deutschen Renate Blauel. Die 1984 geschlossene Ehe wurde allerdings einige Jahre später geschieden. "Ich habe noch nicht so viel über die emotionale Seite dieser Sache nachgedacht", so John über seine bevorstehende Hochzeit, "aber ich bin sicher, dass es ein unglaublich emotionaler Tag werden wird."

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.
Merkliste
Speichern Sie Ihre Lieblingsartikel in der persönlichen Merkliste, um sie später zu lesen und einfach wiederzufinden.
Jetzt anmelden
Sie haben noch kein SPIEGEL-Konto? Jetzt registrieren
Mehrfachnutzung erkannt
Bitte beachten Sie: Die zeitgleiche Nutzung von SPIEGEL+-Inhalten ist auf ein Gerät beschränkt. Wir behalten uns vor, die Mehrfachnutzung zukünftig technisch zu unterbinden.
Sie möchten SPIEGEL+ auf mehreren Geräten zeitgleich nutzen? Zu unseren Angeboten