Zeitungsbericht Gestapo-Chef auf jüdischem Friedhof beerdigt

Ausgerechnet auf einem jüdischen Friedhof liegt offenbar seit 1945 ein prominenter Nazi-Verbrecher. Einem Bericht der "Bild"-Zeitung zufolge handelt es sich um den Gestapo-Chef Heinrich Müller. Er habe das Kriegsende nicht überlebt und sei in dem Grab in Berlin-Mitte bestattet worden.
Gestapo-Chef Heinrich Müller: Beigesetzt in Massengrab

Gestapo-Chef Heinrich Müller: Beigesetzt in Massengrab

Foto: imago
rls/dpa/AFP