Zersplitterter Boden China schließt gläserne Touristenbrücke

Behörden in China haben eine Touristenattraktion vorerst geschlossen: Ein Element der Glas-Brücke war in kleine Teile zersplittert - zu viel Nervenkitzel am Abgrund.

Weibo/Lee Dong Hai

Touristen in der chinesischen Provinz Henan können das Idyll in der malerischen Gegend Yuntaishan vorerst nicht mehr von einer gläsernen Brücke aus betrachten. Die Behörden schlossen den Skywalk, weil ein Glaselement der insgesamt 68 Meter langen Konstruktion in münzengroße Teile zersplittert war.

Als die Risse am Montag auftraten, waren Dutzende Touristen auf der Brücke unterwegs. Dem Betreiber zufolge bestand keine Gefahr für die Urlauber. Die Brücke bestehe aus drei Glasschichten und in dem betroffenen Panel sei nur eine davon kaputt gegangen. Die Brücke habe eine Traglast von mehr als 800 Kilogramm pro Quadratmeter. Man versuche, die Ursache für die Risse zu ermitteln. Angeblich soll ein Besucher einen Gegenstand auf das Glas fallen gelassen haben.

Die Brücke ist auf 1080 Metern Höhe an einem abgelegenen Berg in Yuntaishan gelegen, bekannt für seine schöne Landschaft. Unter dem Skywalk geht es nach offiziellen Angaben mehr als 120 Meter in die Tiefe. CNN zufolge ist die Brücke insgesamt 260 Meter lang, 68 davon mit Glasboden. Erst am 20. September - gerade rechtzeitig für den chinesischen Nationalfeiertag am 1. Oktober - war die Touristenattraktion eröffnet worden.

Derartige Skywalks werden in China immer beliebter, weil sie bei wohlhabenden einheimischen Touristen gut ankommen. Auch die längste und höchste gläserne Laufbrücke befindet sich in China. In Zhangjiajie in der Provinz Hunan führt sie 430 Meter weit in einer Höhe von 300 Metern über eine Schlucht.

Gesplitterten Boden gab es im vergangenen November auch bei einer Brücke in London. Auf einer wenige Tage zuvor eröffneten Fußgängerverbindung über der Tower Bridge ließ ein Passant aus Versehen eine Bierflasche auf den Glasboden fallen. Auch damals hieß es, für die Besucher bestehe keine Gefahr. Es sei nur die oberste von insgesamt fünf Glasschichten kaputtgegangen.

Fotostrecke

16  Bilder
Skywalks rund um die Welt: Brücken in den Himmel

ulz/AP



© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.