Glaubensfrage Emirat beschlagnahmt "Allah"-T-Shirts

Behörden im Golfemirat Ra`s al-Chaima haben eine größere Menge von T-Shirts mit der Aufschrift "Allah" beschlagnahmt. Anwohner aus der Umgebung des Ladens, der das Kleidungsstück zum Kauf anbot, hatten sich beschwert.


Ra`s al-Chaima - Die T-Shirts waren in einem Geschäft für Sportbekleidung verkauft worden, das neben einem Fitness-Studio liegt. Zahlreiche Anwohner hätten sich wegen der T-Shirts beim Amt für Wirtschaftsentwicklung über den Ladenbesitzer beschwert, berichtete die in Dubai erscheinende Zeitung "Gulf News".

Die Beschwerdeführer erklärten nach Angaben der Zeitung, T-Shirts, auf denen der Name Gottes stehe, dürfe man nicht in einem Fitness-Studio tragen, wo das Kleidungsstück durchgeschwitzt werde. Auch sei es nicht akzeptabel, wenn ein Sportler die Toilette aufsuche, während er das "Allah"-T-Shirt trage.

Das letzte Wort soll nun das für islamische Rechtsgutachten zuständige "Fatwa"-Komitee des Ministeriums für islamische Angelegenheiten haben.

Ra`s al-Chaima gehört zu den konservativeren Emiraten der Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE).

pad/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.