SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

13. Dezember 2017, 10:49 Uhr

Sperrung

Zwei Tote und vier Verletzte bei Unfall im Gotthard-Tunnel

Im Gotthard-Tunnel in der Schweiz ist es zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Zwei Menschen kamen ums Leben, vier Menschen wurden verletzt.

Bei einer Kollision im Gotthard-Tunnel sind zwei Menschen gestorben. Ein Auto mit deutschem Kennzeichen kam nach Angaben der Polizei von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen entgegenkommenden Lkw aus der Schweiz. Ob es sich bei den Opfern um Deutsche handelt, war laut Behördenangaben zunächst nicht klar. Bei den Toten handelt es sich um die Fahrer der Wagen. Vier weitere Menschen wurden der Polizei zufolge verletzt.

Warum das schwarze Fahrzeug von der Fahrbahn abkam, war zunächst unklar. "Die Ermittlungen laufen", hieß es von der Polizei.

Der Tunnel der Nationalstraße A2 soll bis 16 Uhr gesperrt bleiben. Vor beiden Tunnelportalen bildeten sich lange Staus. Die Polizei riet Reisenden, über den San-Bernardino-Tunnel großräumig auszuweichen.

Der Gotthard-Straßentunnel ist knapp 17 Kilometer lang. Er verbindet die Kantone Uri und Tessin und ist der wichtigste Schweizer Korridor durch die Alpen.

Im Sommer 2016 war der Pkw einer Familie aus Rheinland-Pfalz bei einem Unfall auf der südlichen Autobahnzufahrt zum Gotthardtunnel zwischen zwei Lastwagen zerquetscht worden. Das Ehepaar und seine zwei Töchter starben noch am Unfallort.

ala/jpz/dpa

URL:


© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung