Grau und verregnet Weiter keine Spur vom Frühling

Keiner kann es mehr hören. Es soll endlich Frühling werden! Doch der lässt auf sich warten - voraussichtlich bis Mai. Erst mal bleibt es unbeständig und kühl.


Hamburg - Der April soll nach einem freundlichen Wochenende mit wechselhaftem und kühlem Wetter beginnen - ganz so wie der März enden wird. Das prognostiziert der Deutsche Wetterdienst gegenüber SPIEGEL ONLINE. Tief "Manon" hat Deutschland mit Regen und Schnee fest im Griff. Horst Hoyer, Meteorologe vom Deutschen Wetterdienst in Offenbach, gibt zwar keine langfristigen Prognosen. Auf mehr als sieben Tage könne die Entwicklung nicht zuverlässig vorhergesagt werden. Aber aus den Erfahrungen der letzten Jahre lasse sich mit gewisser Wahrscheinlichkeit ableiten, wie das Wetter werde. Demnach dürften der April und zumindest die erste Maihälfte kalt und feucht bleiben. Für Ostern gibt es nur eine kurzfristige Besserung: Bis zu 20 Grad könnten es werden.



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.