Greta Thunberg im Braunkohlerevier »Ein Ort voller Traurigkeit«

Greta Thunberg besucht den Tagebau Garzweiler – zur selben Zeit kündigt RWE an, für den Kohleabbau demnächst Häuser abzureißen und Bäume zu roden. Im rheinischen Revier droht die nächste Eskalation.
Aus Erkelenz berichtet Lukas Eberle
Klimaaktivistin Thunberg im rheinischen Braunkohlerevier: »So etwas sollte nicht passieren«

Klimaaktivistin Thunberg im rheinischen Braunkohlerevier: »So etwas sollte nicht passieren«

Foto: INA FASSBENDER / AFP
Ortseingang von Lützerath: Früher hieß es: »Hambi bleibt«, jetzt heißt es: »Lützi bleibt«

Ortseingang von Lützerath: Früher hieß es: »Hambi bleibt«, jetzt heißt es: »Lützi bleibt«

Foto: Lukas Eberle / DER SPIEGEL
Der SPIEGEL-Klimapodcast – hier kostenlos abonnieren
Foto:

Pia Pritzel / DER SPIEGEL

Baumhäuser bei Lützerath: Es sieht aus, als bereiteten sich die Aktivisten darauf vor, Widerstand zu leisten.

Baumhäuser bei Lützerath: Es sieht aus, als bereiteten sich die Aktivisten darauf vor, Widerstand zu leisten.

Foto: Lukas Eberle / DER SPIEGEL