Nach Verstoß gegen Corona-Regeln Toter in abgeriegeltem Hochhaus in Grevenbroich identifiziert

Weil Corona-infizierte Familien in Nordrhein-Westfalen Kontakt zu Nachbarn hatten, wurde ihr Hochhaus unter Quarantäne gestellt. In einer der Wohnungen entdeckte die Polizei einen Toten.
Abgeriegeltes Hochhaus in Grevenbroich

Abgeriegeltes Hochhaus in Grevenbroich

Foto: Marius Becker/ dpa

In Grevenbroich in Nordrhein-Westfalen wurde in einem wegen Corona-Infektionen abgeriegelten Hochhauskomplex ein Toter entdeckt - nun ist er identifiziert: Es handele es sich um den 58 Jahre alten Wohnungsinhaber, sagte eine Polizeisprecherin.

Von einem Verbrechen gehen die Ermittler nicht aus. Die Sprecherin sagte, es gebe keine Hinweise auf Fremdverschulden. Die genaue Todesursache war zunächst weiter unklar. Die Staatsanwaltschaft Mönchengladbach solle nun entscheiden, ob die Leiche obduziert werde, sagte die Polizeisprecherin.

Der Tote war am Montag von Einsatzkräften in der Wohnung des Hochhauses gefunden worden. In dem Gebäudekomplex war zuvor ein Corona-Massentest nötig geworden, weil laut Behörden mehrere nachweislich mit dem Coronavirus infizierte Bewohner die Quarantäne nicht eingehalten und Kontakt mit Nachbarn hatten.

Es soll sich um zwei Familien mit insgesamt acht Personen handeln, die gegen die Quarantäne verstoßen haben sollen. Nun müssen sich Anwohner aus 117 Wohnungen - insgesamt 450 Personen - auf das neuartige Coronavirus testen lassen.

Inzwischen steht fest, dass sich fünf weitere Personen mit dem Virus angesteckt haben. Der Kreis erklärte, bei den positiv Getesteten handele es sich um eine alleinstehende Person sowie vier weitere Infizierte aus drei Familien. Das Kreisgesundheitsamt empfehle der Stadt, die Betroffenen schnellstmöglich gemeinsam mit allen im Haushalt lebenden Personen für zunächst 14 Tage anderweitig unterzubringen.

Die Stadt Grevenbroich erklärte, die Quarantäne für den gesamten Gebäudekomplex gelte erst einmal weiter. Zunächst müssten die näheren Kontaktpersonen der Infizierten ermittelt werden. Vermutlich könne die Quarantäne aber im Laufe des Tages aufgehoben werden, sagte ein Stadtsprecher.

kko/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.