Griechische Fähren Sicherheit "verbesserungsbedürftig"


Hamburg - Der ADAC hält die Sicherheit von Fährschiffen in Griechenland grundsätzlich für verbesserungsbedürftig. "Wir haben in den vergangenen Jahren die Beobachtung gemacht, dass die Sicherheit ein großes Problem ist", sagte ADAC-Experte Robert Sauter, der für den Autoclub die Sicherheit von Fähren in Europa testet.

Er habe allerdings gehofft, dass durch die einsetzende Marktbereinigung und den Wegfall vieler kleinerer Reedereien das Problem in diesem Jahr langsam eingedämmt werden könne, sagte Sauter. Denn durch den Druck des Marktes, schnellere und damit neue Schiffe zum Transport von Pendlern einzusetzen, verbessere sich automatisch die Sicherheit.

Sauter sagte, das verunglückte Schiff "Express Samina" sei ihm nicht bekannt. Aber die Reederei, für die das Schiff unterwegs war, sei vom ADAC getestet worden. Sie gehöre zu den größten in Griechenland und habe bisher mit "durchaus nicht schlechten Ergebnissen" abgeschnitten.



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.