Magen-Darm-Beschwerden an der Ostsee 45 Schüler und zwei Lehrer müssen aus Zeltlager isoliert werden

Die Ursache ist noch unklar: In Grömitz klagten in einem Zeltlager plötzlich Dutzende Schüler über Unwohlsein. Rettungskräfte in Ganzkörperanzügen mussten die Erkrankten vom Rest der Gruppe abschotten.

Einsatzkräfte der Feuerwehr, Mitarbeiter des Roten Kreuzes und ein Mann in Schutzanzug an der Ostsee
DPA/Arne Jappe

Einsatzkräfte der Feuerwehr, Mitarbeiter des Roten Kreuzes und ein Mann in Schutzanzug an der Ostsee


In Grömitz an der Ostsee sind 45 Kinder und zwei Lehrer in einem Zeltlager wegen Magen-Darm-Beschwerden vorsichtshalber isoliert worden. Der Vorfall habe sich am Mittwochabend ereignet, wie die "Lübecker Nachrichten" und die "Bild"-Zeitung berichten. Demnach wurden die erkrankten Personen von Rettungskräften untersucht und anschließend vom restlichen Zeltlager abgeschottet. Laut einem Sprecher soll damit eine mögliche Ausbreitung der Krankheit verhindert werden.

Laut den Berichten hatten sich zunächst 15 Schüler, die aus dem Großraum Hannover kommen und zwischen 12 und 15 Jahre alt sein sollen, immer wieder übergeben müssen. In der Folge sei die Anzahl der erkrankten Jugendlichen stetig gestiegen. Die Ursache für die Erkrankungswelle ist noch unbekannt.

Die "Lübecker Nachrichten" berichteten, dass Proben vom Ort dem Gesundheitsamt übergeben worden seien. Ein Virus könne demnach nicht ausgeschlossen werden. Auch ein verkommenes Lebensmittel gelte als mögliche Ursache. Insgesamt seien mehr als hundert Rettungskräfte vor Ort gewesen.

bam

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.