Berlin Großbrand am Flughafen Tegel

Mehr als hundert Feuerwehrmänner sind im Einsatz: In einer Lagerhalle nahe des Berliner Flughafens Tegel ist ein Großbrand ausgebrochen. Der dichte Rauch zog auch in die Einflugschneisen der Passagiermaschinen.

DPA

Berlin - Dunkler Rauch über Berlin: In einer Lagerhalle eines Exportunternehmens im Ortsteil Siemensstadt ist in den frühen Morgenstunden ein Feuer ausgebrochen. Die Rauchentwicklung war so stark, dass Flugzeuge bei Start und Landung des naheliegenden Flughafens Tegel zeitweise auf andere Bahnen ausweichen mussten. Rauchschwaden behinderten auch den Straßenverkehr im Norden Berlins.

In der rund 24.000 Quadratmeter großen Lagerhalle befanden sich laut Feuerwehr alte Autos sowie Teppiche. Der Brand sei mittlerweile unter Kontrolle, sagte ein Sprecher. Der Einsatz werde aber eventuell noch bis in die Abendstunden andauern.

Da das Dach der Lagerhalle einstürzte, konnten die Einsatzkräfte nur noch von den Nachbardächern löschen. Explosionen von Gasbehältern und große Hitze erschwerten die Löscharbeiten. Rund 160 Mann seien zwischenzeitlich im Einsatz gewesen, so der Sprecher der Feuerwehr.

Verspätungen habe es wegen des Großbrandes nicht gegeben, hieß es beim Flughafen Tegel. Die Flugsicherung habe nur zeitweise einige Maschinen auf eine andere Landebahn umgeleitet, sagte ein Sprecher. Flugrouten seien aber nicht geändert worden.

hut/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.