Ian Cognito Britischer Komiker stirbt während Auftritt - Publikum glaubt an Scherz

Minutenlang griff niemand ein, als der Komiker Ian Cognito auf der Bühne plötzlich verstummte. Das Publikum dachte, es sei ein Teil der Show. Doch der Brite war während seines Auftritts gestorben.


Der britische Komiker Ian Cognito ist während eines Auftritts im englischen Bicester gestorben. Kurz vor seinem Tod begann der 60-Jährige, auf einem Hocker schwer zu atmen, plötzlich verstummte er. Das Publikum im "Lone Wolf Comedy Club" lachte und hielt das Verhalten minutenlang für einen Teil der Show. Zwei Krankenschwestern und ein Polizist, die zufällig vor Ort waren, versuchten schließlich vergeblich, den Entertainer zu retten. Das berichtet unter anderem die BBC.

Der Moderator der Show, Andrew Bird, sagte, dass Cognito bereits im Vorfeld über Unwohlsein geklagt hatte. Allerdings habe er darauf bestanden, auf die Bühne zu gehen. Auch Bird habe zunächst an einen Scherz geglaubt: "Selbst als ich auf die Bühne gegangen bin und seinen Arm berührt habe, dachte ich, er würde gleich 'Buh' rufen."

"Stellen Sie sich vor, Sie haben einen Schlaganfall"

Nur wenige Minuten vor seinem Tod soll Cognito laut Bird noch über seine Gesundheit gescherzt haben. Ein Augenzeuge sagte der BBC, Cognito habe Witze über einen Schlaganfall gemacht: "Stellen Sie sich vor, Sie haben einen Schlaganfall, wachen auf und sprechen plötzlich walisisch."

Cognito, der eigentlich Paul Barbieri hieß, wurde 1958 in London geboren. Seit den Achtzigerjahren trat er als Komiker auf. Jimmy Carr, ein bekannter britischer TV-Moderator und Entertainer, verabschiedete sich auf Twitter von seinem Kollegen: "Ich werde nie vergessen, wie freundlich er war, als ich anfing und wie verdammt lustig er war."

bam

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.