Rettung vor England Segler trieb drei Tage lang im Ärmelkanal

Kein Wind, kein Strom, keine Hoffnung auf Rettung: Im Ärmelkanal ist ein Mann nach einem Motorschaden mit seinem Boot in Seenot geraten. Erst nach mehreren Tagen eilte die Polizei zu Hilfe.
Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

zob
Mehr lesen über