Fall Gustl Mollath: Nicht geisteskrank, aber in der Psychiatrie?
Foto: SWR/ Report Mainz
Fotostrecke

Fall Gustl Mollath: Nicht geisteskrank, aber in der Psychiatrie?

Fall Gustl Mollath Weggeräumt und stillgestellt

Gustl Mollath wusste viel über dubiose Geschäfte von Anlageberatern der HypoVereinsbank. Die bayerische Justiz nahm seine Belege nicht ernst und ließ ihn in eine geschlossene Klinik sperren. Dort lebt er bis heute - obwohl ein interner Prüfbericht der Bank seinen Verdacht teilweise bestätigt.
Mehr lesen über