Häftlingsmord in Darmstadt Insasse mit Löffel erstochen

Wie kommt eine tödliche Waffe ins Gefängnis? Diese Frage stellte sich, nachdem in der Justizvollzugsanstalt Darmstadt ein Insasse erstochen wurde. Jetzt ist klar: Der Täter tötete mit gewöhnlichem Essbesteck.


Darmstadt/Wiesbaden - Der 33-jährige Häftling sei mit einem angespitzten Löffel erstochen worden, teilte das Justizministerium in Wiesbaden heute mit. Nähere Angaben könnten derzeit noch nicht gemacht werden.

Gestern morgen war es während einer Freistunde im Hof der JVA zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Gefangenen gekommen. Im Zuge der Rangelei erlitt ein Russlanddeutscher Stichverletzungen, an denen er kurze Zeit später starb. Der Grund für den Streit unter den Häftlingen ist noch unklar.

str/ddp



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.