SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

25. März 2005, 13:42 Uhr

Hai-Attacke

Britischer Tourist entgeht knapp dem Tod

Ein britischer Urlauber hat in Südafrika den Angriff eines fünfeinhalb Meter langen Hais überlebt. Das Tier hatte den Beobachtungskäfig des Tauchers versenkt.

Weißer Hai: Durchgeschüttelt wie eine Ameise in einem Einmachglas
AP

Weißer Hai: Durchgeschüttelt wie eine Ameise in einem Einmachglas

London - Wie die Zeitung "The Guardian" berichtete, war Mark Currie bei einer Beobachtungstour von dem Weißen Hai attackiert worden. Das Tier biss sich an seinem Beobachtungskäfig fest, der an der Außenseite eines Bootes hing. Er rammte seinen Kopf in den Käfig und riss die Auftriebsboje ab, so dass der Käfig zu sinken begann.

"Es war so, als wüsste er, wie er an mich rankommt", erzählte Currie. "Ich wurde durchgeschüttelt wie eine Ameise in einem Einmachglas."

Der Urlauber hatte nur die Wahl, mit dem Käfig unterzugehen und zu ertrinken oder oben aus dem Käfig herauszuklettern und dadurch zu riskieren, gefressen zu werden. Der 32-Jährige entschied sich für die zweite Möglichkeit und konnte dem Hai knapp entkommen. Der Bootskapitän zog ihn an Bord. "Ich kann immer noch nicht glauben, dass ich das überlebt habe", sagte Currie.

URL:


© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung