Haiti Tote und Verletzte nach Einsturz eines Schulgebäudes

Furchtbares Unglück auf Haiti: Beim Einsturz einer Schule wurden Dutzende Kinder und Lehrer verschüttet. Der Unfall geschah zur Unterrichtszeit.


Haiti - Beim Einsturz eines Schulgebäudes in Haiti sind am Freitag mindestens 30 Menschen getötet und zahlreiche Kinder verletzt worden.

Weinende Eltern sollen unter den Trümmern nach ihren verschüttenden Kindern suchen. Zudem helfen Hunderte Freiwillige bei der Suche. Auch UN-Friedenssoldaten und Mitglieder des Roten Kreuzes beteiligten sich an den Rettungsarbeiten.

Nach Polizeiangaben hielten sich schätzungsweise 200 Kinder in dem Gebäude auf. "Es ist wie nach ein Erdbeben", so Carlos dos Santos Cruz, Kommandant der UN-Friedenstruppen auf Hawai. "Es liegen zahlreiche Menschen unter dem Schutt. Wir wissen aber nicht, wie viele es genau sind. Aber es müssen viele sein, weil gerade Unterrichtszeit war."

Bisher seien mehr als 25 Schwerverletzte ins Krankenhaus gebracht worden, sagte Haitis Polizeipräsident Carl Henry Boucher.

bog/AP/Reuters



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.