Wegen Tod eines Journalisten NRW-Innenminister fordert freiwillige Räumung des Hambacher Forsts

Die Behörden in Nordrhein-Westfalen bestehen nach dem Unfalltod eines Journalisten auf der Räumung des Hambacher Forsts. CDU-Minister Reul hofft, dass die Umweltaktivisten abziehen - "damit nichts passiert".
Herbert Reul, Innenminister in Nordrhein-Westfalen

Herbert Reul, Innenminister in Nordrhein-Westfalen

Martin Gerten/ dpa
Nach Tod eines Journalisten: NRW-Regierung setzt Räumung des Hambacher Forsts aus
Christophe Gateau/ dpa

Fotostrecke

Nach Tod eines Journalisten: NRW-Regierung setzt Räumung des Hambacher Forsts aus

mxw/dpa