Hamburg Junge nach Sturz in Regenrückhaltebecken gestorben

Ein Sechsjähriger fiel am Montag in Hamburg in ein Rückhaltebecken. Nun ist der Junge gestorben. Der Vater des Kindes war bei einem Rettungsversuch kollabiert.


Ein sechs Jahre alter Junge ist nach Polizeiangaben in der Uniklinik Eppendorf gestorben. Das Kind war am Montagabend in Hamburg in ein Regenrückhaltebecken gefallen.

Sein 35 Jahre alter Vater werde nach wie vor im Krankenhaus behandelt, sagte ein Polizeisprecher am Freitag. Der Mann hatte bei dem Versuch, seinen Sohn zu retten, einen Herz-Atem-Stillstand erlitten - vermutlich vor Aufregung. Er musste laut Feuerwehr reanimiert werden. Über seinen aktuellen Zustand wurde nichts bekannt.

Der Sechsjährige hatte mit seinem Bruder am Ufer des Rückhaltebeckens gespielt und war dabei ins Wasser gefallen. Der Junge musste wiederbelebt werden. Am Donnerstag sei er gestorben, hieß es nun.

wit/dpa

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.