Heilpraktikerseminar Massenrausch womöglich durch gefährlichen Drogenmix verursacht

Ein Mann bellte, ein anderer rief: "Ich bin ein Drache": Der Massenrausch von Heilpraktikern in Niedersachsen wurde nach Informationen des SPIEGEL womöglich durch einen gefährlichen Drogencocktail verursacht.

Einsatz bei Heilpraktikerseminar
DPA

Einsatz bei Heilpraktikerseminar


Die Männer und Frauen, die bei einem Heilpraktikerseminar in Handeloh einen gefährlichen Massenrausch erlebten, konsumierten nach Informationen des SPIEGEL offenbar nicht nur das Halluzinogen 2C-E, sondern außerdem die beigemischte psychoaktive Substanz DragonFly. Bei Überdosierung kann DragonFly zu Komplikationen bis hin zum Tod führen. (Lesen Sie hier die ganze Geschichte im neuen SPIEGEL.)

Titelbild
Mehr dazu im SPIEGEL
Heft 26/2017
Das vergiftete Erbe des Helmut Kohl

Bei dem Seminar im September 2015 waren alle 29 Teilnehmer mit schweren Vergiftungssymptomen in Kliniken eingeliefert worden. Seminarleiter Stefan S. muss sich demnächst vor dem Landgericht Stade verantworten.

S. ist unter anderem wegen "unerlaubten Überlassens von Betäubungsmitteln zum unmittelbaren Verbrauch" angeklagt. Sein Verteidiger Rüdiger Deckers sagt, S. habe von der verhängnisvollen Beimischung nichts gewusst. Den Besitz von LSD hat S. allerdings eingeräumt; die Modedroge war am Tatort gefunden worden.

Dieses Thema stammt aus dem neuen SPIEGEL-Magazin - am Kiosk erhältlich ab Samstagmorgen und immer freitags bei SPIEGEL+ sowie in der digitalen Heft-Ausgabe.

Was im neuen SPIEGEL steht und welche Geschichten Sie bei SPIEGEL+ finden, erfahren Sie auch in unserem kostenlosen Politik-Newsletter DIE LAGE, der sechsmal in der Woche erscheint - kompakt, analytisch, meinungsstark, geschrieben von den politischen Köpfen der Redaktion.

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.