Hannover Benzinlaster nahe Tankstelle in Brand geraten

Es hätte leicht zu einer schweren Explosion kommen können: Ein Tanklaster ist am Freitagabend auf dem Messeschnellweg in Hannover in Brand geraten - nur hundert Meter vor einer Tankstelle entfernt. Die Feuerwehr konnte das Feuer rechtzeitig löschen.

dapd

Hannover - Die Vorstellung klingt wie eine Szene aus einem Actionfilm: Ein mit Zehntausenden Litern Benzin beladener Tanklaster fängt Feuer und explodiert ausgerechnet neben einer Tankstelle. Hannover ist am Freitagabend knapp einer solchen Katastrophe entgangen.

30.000 Liter Benzin und 6400 Liter Dieselkraftstoff hatte der Tanklaster an Bord, der auf dem Messeschnellweg in Brand geriet. Der Fahrer stoppte die Zugmaschine rechtzeitig auf dem Standstreifen - knapp 100 Meter vor einer Tankstelle.

Den Einsatzkräften gelang es, die Flammen auf der Zugmaschine zu löschen, bevor sie auf den Tankwagen übergreifen konnten. Eine Explosion wurde dadurch verhindert. Die Brandursache ist noch unklar.

Während der Fahrt habe der 60 Jahre alte Fahrer einen Knall unter dem Wagen gehört und gestoppt, sagte ein Sprecher der Polizei. Als er Flammen unter der Zugmaschine entdeckte, habe er die Feuerwehr alarmiert.

Die rief daraufhin Großalarm aus. Die Polizei stoppte den Messeschnellweg in beide Fahrtrichtungen vorübergehend. Verletzt wurde nach Angaben der Beamten niemand.

can/dapd/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.