Hauptstadt von Kuba Explosion zerstört Luxushotel in Havanna – mehrere Tote

In der kubanischen Hauptstadt hat sich eine schwere Explosion mit mindestens acht Toten ereignet. Als wahrscheinlichste Ursache gilt ein Gasleck.
Zerstörtes Hotel in Havanna: Rettungskräfte sind im Einsatz

Zerstörtes Hotel in Havanna: Rettungskräfte sind im Einsatz

Foto: Alexandre Meneghini / REUTERS

Ein Luxushotel in der kubanischen Hauptstadt Havanna ist durch eine Explosion schwer beschädigt worden. Das kubanische Präsidialamt spricht von mindestens acht Toten. Rund 30 Menschen seien in Krankenhäuser gebracht worden.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

13 Menschen würden vermisst, hatte das Präsidialamt zuvor erklärt: »Die Such- und Rettungsarbeiten im Hotel gehen weiter, wo möglicherweise noch weitere Menschen eingeschlossen sind.«

Der kubanische Präsident Miguel Díaz-Canel sagte, die Explosion sei nicht durch eine Bombe verursacht worden. Die wahrscheinlichste Ursache sei ein Gasleck. In dem Gebäude sollen Renovierungsarbeiten stattgefunden haben.

Die Nachrichtenagentur Reuters schreibt, Rauch und Flammen stiegen aus dem Hotel Saratoga in der Nähe des Kapitols auf.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Auf Bildern ist eine große Rauchwolke und die teils eingestürzte Fassade des Gebäudes zu sehen. Videos zeigen eine Menschenansammlung rund um den Unglücksort. Auch Busse und Autos vor dem Gebäude sollen zerstört worden sein. Eine Schule in der Nähe wurde offenbar evakuiert.

Das zerstörte Gebäude stammt aus dem 19. Jahrhundert. Das Hotel Saratoga verfügt über 96 Zimmer, zwei Restaurants und ein Schwimmbad auf dem Dach.

ptz/dpa/Reuters/AFP/AP
Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.