Heimliche Trauung Scharping heiratet seine Gräfin Pilati

Das war aber eilig: Erst vor wenigen Wochen ist Rudolf Scharping geschieden worden, nun ist der frühere Verteidigungsminister schon wieder unter der Haube.


Rudolf Scharping und seine neue Ehefrau, Kristina Gräfin Pilati
DPA

Rudolf Scharping und seine neue Ehefrau, Kristina Gräfin Pilati

München - Scharping hat laut der Illustrierten "Bunte" am Dienstag seine Freundin Kristina Gräfin Pilati geheiratet. Der 55-Jährige habe dem Blatt bestätigt, dass die Trauung am Nachmittag gegen 16.30 Uhr vor einem Standesamt im Frankfurter Römer im kleinsten Kreise stattgefunden habe. Selbst Trauzeugen seien nicht dabei gewesen. Nach Angaben der "Bild"-Zeitung soll die Braut nach der Hochzeit gesagt haben: "Es ist endlich geschafft!" Einen Ehering trage das Paar nicht, auch ihre Namen hätten sie beide behalten, meldet das Blatt.

Ein Fest in größerem Rahmen solle zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden, meldete die "Bunte".

Scharping war im März nach 32 Jahren Ehe von seiner Frau Jutta geschieden worden, rund drei Jahre zuvor hatte sich das Paar getrennt. In zahlreichen gemeinsamen Auftritten hatten Scharping und die 54-jährige Frankfurter Anwältin Pilati danach ihre Beziehung öffentlich gemacht. Für Aufsehen sorgten vor allem Urlaubs- und Badefotos des Paares auf Mallorca im Jahr 2001.



© SPIEGEL ONLINE 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.