kurz & krass Polizei stoppt Auto mit selbstgebastelter Plakette

Selbstgebasteltes Kennzeichen
DPA/ Polizei Herford

Selbstgebasteltes Kennzeichen


Briefmarke statt TÜV-Plakette und anstelle des amtlichen Siegels ein abgeschnittener Briefkopf: Die Polizei im westfälischen Herford hat einen Wagen mit recht eigenwilligem Kennzeichen aus dem Verkehr gezogen.

Das seit Oktober 2016 abgemeldete Fahrzeug war einer Streifenwagenbesatzung am Donnerstag aufgefallen. Bei genauerem Hinsehen stellte sich heraus, dass statt der Prüfplakette eine blau-grüne Briefmarke auf einem Nummernschild klebte, wie die Polizei mitteilte.

Auch das Siegel der Zulassungsstelle war kein Original, sondern ein von einem amtlichen Schreiben abgetrenntes Wappen. Die 32-jährige Fahrerin habe angegeben, sie sei auf dem Weg zum Straßenverkehrsamt, um den Wagen dort vorzuführen. Dort war aber längst Dienstschluss.

Die Beamten untersagten der Frau die Weiterfahrt und schrieben eine Anzeige - unter anderem wegen des Verdachts des Kennzeichenmissbrauchs.

mxw/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.