Hessen Angestellter schießt auf Chef

Mit einem Schock begann der Tag für den Filialleiter eines hessischen Einkaufsmarktes. Einer seiner Angestellten feuerte am Morgen auf ihn. Als der Angreifer seinen Vorgesetzten verfehlte, musste dessen Auto herhalten.


Darmstadt - Der Angestellte hatte seinem Chef an dessen Wohnung im hessischen Pfungstadt aufgelauert, berichtete die Polizei. Als der 53-jährige Vorgesetzte gegen 8.30 Uhr die Tür öffnete, gab der Mitarbeiter einen Schuss aus seiner großkalibrigen Waffe ab, traf aber nicht.

Danach bedrohte der 50 Jahre alte Angreifer die Ehefrau seines Bosses und verließ dann das Haus. Vor der Tür feuerte er noch vier Mal auf den Wagen des Chefs und flüchtete dann zu Fuß.

Kurze Zeit später erschien der Täter auf einer Polizeiwache in Frankfurt am Main, legte den überraschten Beamten die Tatwaffe auf den Tisch und stellte sich. Er wurde festgenommen und verhört. Möglicherweise drohe dem Mann jetzt ein Strafverfahren wegen versuchter Tötung, teilte die Polizei mit. Über das Motiv des Mannes wurde bislang nichts bekannt.



© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.