Hilfeschrei Liebhaber ruft aus Kleiderschrank Polizei

Schäferstündchen mit Schrecken: In Aachen hat ein verschreckter Liebhaber aus einem Kleiderschrank die Polizei alarmiert. Grund war der vor Wut tobende Ex seiner Freundin, der vor der Tür stand und mit dem Schlimmsten drohte.


Aachen - Die gemeinsame Nacht der frisch Liierten war lautstark unterbrochen worden, weil der kräftige Ex-Freund der Frau vehement an die Wohnungstür gehämmert und "Komm raus, ich mach dich kalt" gerufen hatte.

Als der erboste Ex-Partner noch mehr in Rage geriet, flüchtete der Mann in den Kleiderschrank seiner Freundin. Von dort aus rief er per Handy die Beamten an, wie ein Polizeisprecher am Donnerstag mitteilte.

Zunächst hätten die Beamten der Leitstelle an der Ernsthaftigkeit des verängstigt flüsternden Anrufers gezweifelt, sagte der Polizeisprecher. Angesichts der eindeutigen Geräusche im Hintergrund seien dann aber gleich zwei Streifenwagen ausgerückt.

Bei deren Eintreffen war der Ex-Freund der Frau bereits verschwunden. Die Beamten konnten dem Anrufer über Handy Entwarnung melden. Daraufhin verschwand der Mann eilig aus der Wohnung seiner Freundin. Diese habe einen eher entspannten Eindruck gemacht, hieß es. Allerdings musste sie den Kleiderschrank aufräumen.

jjc/ddp



© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.