SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

31. Oktober 2000, 14:15 Uhr

Hintergrund

Die giftige Ladung des Frachters

Der im Ärmelkanal gesunkene Frachter hatte nach Angaben einer Matrosengewerkschaft mehrere tausend Tonnen Chemikalien geladen. Die bislang genannten Stoffe sind biologisch abbaubar und hinterlassen nach Schätzung von Greenpeace keine großflächigen Langzeitschäden in der Umwelt. "Falls die Fracht austreten sollte, ist ein lokales Fischsterben im Umkreis von einigen Kilometern möglich", erklärte Manfred Krautter, Chemieexperte der Umweltorganisation.

URL:

Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung