Wenn Heterosexuelle behandelt würden wie Schwule und Lesben

"Ich wollte schon immer eine heterosexuelle Freundin!"
Von bento Redaktion, Alex Baur und Hannah Doll
This music requires a license for use. Please contact your local office for assistance.

Dieser Beitrag wurde am 01.01.2019 auf bento.de veröffentlicht.

"Ich hab ja nichts gegen euch, aber müsst ihr das wirklich so zur Schau stellen?" – Sätze wie diesen hat fast jeder queere Mensch schon gehört. 

Aber neben offener Diskriminierung oder Beleidigungen sind es oft die kleinen, unüberlegten, klischeegeladenen Aussagen, die Schwulen und Lesben das Leben schwer machen – oder einfach nur nerven. 

Schon klar, die meisten heterosexuellen Menschen bezeichnen Schwule und Lesben nicht mit böser Absicht als "bunte Vögel" oder stellen Fragen wie: "Wer ist bei euch eigentlich die Frau und wer der Mann?" (Überraschung, dieses Geschlechterverhältnis gibt es in homosexuellen Beziehungen nicht). 

Trotzdem verstehen die wenigsten, dass queere Menschen solche Fragen stören – und dass sie auch oftmals ziemlich respektlos sind. 

Aber wie wäre es, wenn Heterosexuelle behandelt würden wie Schwule und Lesben? 

Das erfahrt ihr im Video oben.

Verwandte Artikel