Hotelbrand in Straubing 30 Verletzte

Bei einem Hotelbrand in der Altstadt von Straubing in Niederbayern sind 30 Menschen verletzt worden.


Straubing - 29 Bewohner wurden über Drehleitern ins Freie gebracht. Acht Menschen, darunter die Gastwirtsfamilie mit ihren beiden kleinen Kindern, wurden ins Krankenhaus gebracht. Den rund 100 Feuerleuten gelang es, ein Übergreifen der Flammen auf Nachbargebäude im dicht bebauten historischen Stadtkern von Straubing zu verhindern.

Der völlig ausgebrannte Wirtschaftsraum des Hotels
DPA

Der völlig ausgebrannte Wirtschaftsraum des Hotels

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war das Feuer im Wirtschaftsraum in einem Nebengebäude ausgebrochen. Durch den dichten Qualm wurden die Hotelgäste in ihren Zimmern eingeschlossen. Sie mussten mit Hilfe von Drehleitern aus dem dreistöckigen Gebäude gerettet werden.

Der 35 Jahre alte Gastwirt, seine 30-jährige Frau, deren zweijähriger Sohn und die sechs Monate alte Tochter sowie vier Gäste wurden mit schweren Rauchvergiftungen ins Krankenhaus gebracht. Bei den Löscharbeiten wurde auch ein Feuerwehrmann leicht verletzt. Die Brandursache ist noch unklar. Die Ermittler schließen einen technischen Defekt nicht aus.



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.