Warten auf den Hurrikan Amerikas Ostküste geht vor "Sandy" in Deckung

Schon jetzt gilt er als "Monstersturm": Hurrikan "Sandy" könnte die US-Ostküste auf einer Breite von 1600 Kilometern treffen. Eilig werden letzte Vorkehrungen getroffen, die Menschen bringen sich in Sicherheit. Vor allem New York wappnet sich, die Metropole liegt in der Sturmschneise.
Warten auf den Hurrikan: Amerikas Ostküste geht vor "Sandy" in Deckung

Warten auf den Hurrikan: Amerikas Ostküste geht vor "Sandy" in Deckung

Foto: BRENDAN MCDERMID/ REUTERS
Hurrikan "Sandy": New York rüstet sich für den Sturm
Foto: Andrew Burton/ AFP
Fotostrecke

Hurrikan "Sandy": New York rüstet sich für den Sturm

Mitarbeit: Sebastian Fischer, Florian Harms, Roland Nelles und Thomas Schulz