Hurrikangefahr im Touristenparadies "Paul" nimmt Kurs auf Mexiko

Die mexikanische Westküste bereitet sich auf die Ankunft von Hurrikan "Paul" vor. Der Wirbelsturm hat bereits Windgeschwindigkeiten von bis zu 140 Stundenkilometern erreicht und bedroht nun etliche Touristenorte.


Mexiko-Stadt - "Paul wird definitiv immer stärker", teile das nationale Hurrikan-Zentrum der USA gestern mit. Den Vorhersagen zufolge sollte der Hurrikan morgen Nachmittag in der Nähe von Los Cabos auftreffen, ein vor allem bei Golf spielenden Touristen beliebtes Gebiet. Später sollte der Hurrikan in Richtung mexikanisches Festland weiterziehen. Die Regierung gab eine Hurrikan-Warnung für ein begrenztes Gebiet aus.

Im vergangenen Jahr hatte Hurrikan "Wilma" Reisende in Mexiko in Angst und Schrecken versetzt. Tausende Deutsche saßen fest, deutsche Reisekonzerne strichen Reisen auf die Halbinsel Yucatan. Mehrere Menschen starben.

dab/Reuters



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.