Kultusministerkonferenz Präsidentin Hubig will Unterricht für Mädchen und Jungen trennen

Für Fächer wie Mathe und Naturwissenschaften könnte es sinnvoll sein, wenn Schülerinnen und Schüler getrennt unterrichtet würden. Das regt jedenfalls Stefanie Hubig an, Präsidentin der Kultusministerkonferenz.
"Lassen wir uns auf dieses Experiment ein": Schülerinnen im Physikunterricht an einer Schule in Freiburg (Archivbild)

"Lassen wir uns auf dieses Experiment ein": Schülerinnen im Physikunterricht an einer Schule in Freiburg (Archivbild)

DPA
him/AFP
Mehr lesen über