In MeckPomm leben wilde Nandus – und zwar so viele, dass sie nun gejagt werden sollen

Foto: dpa/Jens Büttner
Eine Gruppe freilebender Nandus geht am 31.03.2017 zwischen zwei Feldern über eine Fahrstraße zwischen Utecht (Mecklenburg-Vorpommern) und Schlagsdorf. Europas einzige wilde Nandu-Population wächst und hat den Winter gut überstanden. Auf den norddeutschen Wiesen und Feldern an der Grenze von Mecklenburg-Vorpommern zu Schleswig-Holstein wurden bei der Frühjahrszählung Ende März 220 Tiere festgestellt. Foto: Christian Charisius/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++ | Verwendung weltweit
Eine Gruppe freilebender Nandus geht am 31.03.2017 zwischen zwei Feldern über eine Fahrstraße zwischen Utecht (Mecklenburg-Vorpommern) und Schlagsdorf. Europas einzige wilde Nandu-Population wächst und hat den Winter gut überstanden. Auf den norddeutschen Wiesen und Feldern an der Grenze von Mecklenburg-Vorpommern zu Schleswig-Holstein wurden bei der Frühjahrszählung Ende März 220 Tiere festgestellt. Foto: Christian Charisius/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++ | Verwendung weltweit Foto: dpa/Christian Charisius
Mehr lesen über