Rubik's Cube Achtjähriger löst drei Zauberwürfel in 90 Sekunden

Unter vollem Körpereinsatz hat ein Junge in Indien drei Zauberwürfel gleichzeitig gelöst – und damit einen neuen Weltrekord aufgestellt. Einen Anteil daran hatte offenbar auch die Coronapandemie.
Ein Zauberwürfel oder Rubik's Cube: Eine Minute und 29,97 Sekunden

Ein Zauberwürfel oder Rubik's Cube: Eine Minute und 29,97 Sekunden

Foto: Patrick Pleul/ dpa

Für seine acht Jahre scheint Atharva R Bhat bereits einige Lebensweisheiten gesammelt zu haben. Wenn man liebt, was man tut, erreicht man seine Ziele leichter, gab der Junge zu Protokoll. Atharvas Liebe gilt dem Lösen von Rubik's Cubes, auch Zauberwürfel genannt, und sein bislang größtes Ziel hat der Junge aus Bangalore nun offenbar erreicht. In einer Minute und 29,97 Sekunden löste er laut »Guinness World Records« drei Zauberwürfel zur gleichen Zeit, indem er seine Hände und Füße einsetzte. Der Rekordversuch glückte demnach bereits am 9. Dezember, nun machte ihn die Rekordsammlung öffentlich.

Ein Video auf der Internetseite des Guinnessbuchs der Rekorde zeigt, wie Atharva erst mit den Händen parallel zwei Würfel auf allen Seiten auf die gleiche Farbe bringt und schließlich auch einen Würfel mit den Füßen knackt.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Facebook, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Der Junge sei dabei sechs Sekunden schneller gewesen als der bisherige Rekordhalter im schnellen Zauberwürfel-Rätsel-Lösen, hieß es von der Weltrekordseite. Atharva habe während der Pandemie viel Zeit zum Üben gehabt, hieß es in der Mitteilung zum Video. Den Angaben zufolge nimmt der junge Inder bereits seit Längerem an Rubik's-Cube-Wettbewerben teil. Ein sechster Platz bei einem Landesturnier spornte ihn demnach an, die Knobelei mit den Füßen fortzuführen.

Nun hofft er darauf, auch seinen eigenen Rekord zu brechen – und für das Knacken der Würfel weniger als eine Minute zu brauchen. »Ich liebe Rätsel. Ich liebe, sie zu lösen«, sagte der Junge nach der Mitteilung. Mit seinem Talent habe er schon die Zuschauer einer indischen Talentshow überzeugt.

fek/dpa

Mehr lesen über

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.