Indische Geschäftsleute: Hitler als Marketinginstrument
Foto: SAM PANTHAKY/ AFP
Fotostrecke

Indische Geschäftsleute: Hitler als Marketinginstrument

Indisches "Hitler"-Geschäft "Wir haben nichts gegen Juden"

Ärger im indischen Ahmedabad: Zwei Geschäftsleute haben ihren Klamottenladen "Hitler" genannt. Nicht nur Juden sind empört. Eigentümer Rajesh Shah zeigt sich im Gespräch mit SPIEGEL ONLINE erschrocken über das weltweite Interesse - will aber am Namen festhalten.