Indonesien Tiger zerfleischt Zehnjährigen

Zwei Jungen sind auf einer Kaffeeplantage auf Sumatra von einem Tiger angefallen worden: Der ältere der beiden kam dabei ums Leben, sein zwei Jahre jüngerer Bruder wurde schwer verletzt.


Jakarta - Heri, 10, und Harto Saputra, 8, hatten Medienberichten zufolge in Ujung Rembung auf Sumatra Vogelfallen ausgelegt und waren auf der Suche nach Beute, als der Tiger angriff. Der Ältere überlebte die Attacke nicht, der Jüngere kam mit schweren Bissverletzungen an Hals und Bein in ein Krankenhaus. Wildhüter versuchten anschließend, den Tiger einzufangen. Er sollte in einem Naturpark mit Umzäunung wieder ausgesetzt werden.

Tierschützer verweisen darauf, dass die Tiger sich nur deshalb in bewohnte Gebiete vorpirschen, weil ihr eigentlicher Lebensraum im Dschungel immer weiter beschnitten wird. In den Wäldern Sumatras leben nach Schätzungen nur noch 400 bis 500 wilde Tiger. Sie sind vom Aussterben bedroht und stehen unter Schutz.

jdl/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.