Personalmangel wegen Corona Insel Hiddensee ersetzt Busverkehr durch Pferdekutschen

Alle Busfahrer sind krank: Auf der Insel Hiddensee sorgt das für einen ungewöhnlichen Ersatzverkehr. Fahrgäste müssten in der Pferdekutsche längere Fahrzeiten in Kauf nehmen – aber es gebe auch Vorteile.
Pferdekutsche auf Hiddensee

Pferdekutsche auf Hiddensee

Foto: imago stock&people

Corona sorgt auf der Insel Hiddensee für einen eher unüblichen Ersatzverkehr. Weil alle Busfahrer erkrankt seien, habe man einen Pferdeersatzverkehr eingerichtet, sagte am Donnerstag Bürgermeister Thomas Gens. Es dauere ein wenig länger, aber sei für die autofreie Insel eine schöne Alternative. »Ist ja noch schönes Wetter«, so Gens. Zunächst hatte »Katapult MV« berichtet .

In der Vergangenheit habe man von der Verkehrsgesellschaft Vorpommern-Rügen (VVR) Ersatzfahrer erhalten, sagte Gens. Das sei dieses Mal allerdings nicht möglich. Auch da gebe es Probleme wegen des Krankenstandes. Schulkinder der Schule in Vitte würden mit einem Fahrzeug der Feuerwehr gefahren.

Vormittags, mittags und nachmittags fährt das Pferdegespann je einmal über die Insel. Auf der Website der Insel wurde ein Fahrplan veröffentlicht. Die Hin- und Rückfahrt kostet insgesamt fünf Euro.

lmd/dpa

Mehr lesen über

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.