Wie der junge Goethe: Warum gerade ausgerechnet auf Instagram Gedichte ganz groß sind

Von Eileen Breuer
Foto: Lohninger Anna Photography
Die Gedichte haben mir dabei geholfen, mich selbst zu verstehen.

Clara Louise

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Instagram, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Das Formbewusstsein, ob man nun ein Sonett oder eine Ballade schreibt, spielt hier gar keine Rolle. Auf Instagram gilt es, sich möglichst kurz zu halten – es muss auf dem kleinen Bildschirm gut lesbar sein – und den Effekt zu provozieren, geliked, geteilt und kommentiert zu werden.

Niels Penke, Literaturwissenschaftler

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Instagram, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.