Island Reykjavik schließt Flughafen nach Vulkanausbruch

Der Vulkan Grimsvötn auf Island hat eine etwa 20 Kilometer hohe Aschewolke ausgestoßen. Die Behörden erließen ein Flugverbot im Umkreis von mehr 200 Kilometern und schlossen den Airport in Reykjavik.
Rauchwolken über dem Grimsvötn: "Asche des Grimsvötn ist gröber"

Rauchwolken über dem Grimsvötn: "Asche des Grimsvötn ist gröber"

Foto: Jon Gustafsson/ AP
jjc und dapd