Glück am Geldspielautomaten Französisches Rentnerehepaar gewinnt 7,5 Millionen Euro

Plötzlich Millionär: In einem Casino an der Côte d'Azur knackte ein Rentnerehepaar den Jackpot eines Geldspielautomaten. 7,5 Millionen Euro war der Gewinn - bei nur 1,50 Einsatz.

Hamburg/Saint-Raphaël - Auf einmal seien alle Automaten um sie herum angehalten worden. Das Gerät, an dem sie spielten, zeigte als Gewinn eine unglaubliche Summe an: 7,5 Millionen Euro. Die beiden Rentner hatten nur eine Stunde gespielt, da knackten sie den Jackpot, wie die Betreiber der Spielbank in Saint-Raphaël mitteilten. Der Einsatz war denkbar gering: 1,50 Euro.

"Wir haben bisher nur kleine Summen gewonnen", sagte der sichtlich gerührte 69-jährige Mann. Als der Automat die phantastische Summe anzeigte, habe er sofort an seine drei Kinder gedacht, denen er mit seiner Frau nun eine Wohnung spendieren könnte, sagte der pensionierte Marinesoldat.

Die frischgebackenen Millionäre, die nach Angaben der Betreiber seit mehr als 20 Jahren ihr Glück in dem Casino versuchten, planen nun eine Reise. Auch die Obdachlosenhilfe in ihrer Heimatstadt Fréjus, die das Paar seit Jahren unterstützt, darf sich auf eine Spende freuen. An den im Jahr 2009 eingeführten sogenannten "Magic Jackpot" sind landesweit mehr als 300 Geldspielautomaten in Casinos angeschlossen.

Bei den 7,5 Millionen Euro handelt es sich um den zweithöchsten Gewinn an einem Spielautomaten in der Geschichte Frankreichs. Im März 2011 strich ein Spieler einen Hauptgewinn von 9,4 Millionen Euro ein.

cbu/AFP