Zur Ausgabe
Artikel 66 / 68
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Gestorben Janina Altman, 91

aus DER SPIEGEL 31/2022
Foto:

Eitan Altman

Manche nannten sie eine »polnische Anne Frank«, weil die Holocaust-Überlebende mit zwölf Jahren ein Tagebuch über das Grauen schrieb, das sie im Ghetto erlebt hatte. In »Mit den Augen eines zwölfjährigen Mädchens« erzählt Altman aus Kinderperspektive, wie in ihrer Heimatstadt Lwów, im heutigen Lwiw, Juden ermordet, eingesperrt und erniedrigt wurden. Altman wurde 1931 geboren, ihr Vater war Journalist polnischer Sprache. Der Großteil ihrer Familie wurde bei Pogromen ermordet, ihre Mutter nahm sich das Leben. Altman kam in das deutsche Zwangsarbeitslager Lemberg-Janowska. 1943 verhalfen ihr polnische Widerständler zur Flucht. Unmittelbar darauf schrieb sie ihr Martyrium nieder. Altman lebte nach Kriegsende in einem Waisenhaus, emigrierte dann nach Israel, studierte Chemie und arbeitete als Wissenschaftlerin. Janina Altman starb am 24. Juli in Haifa.

CPA
Zur Ausgabe
Artikel 66 / 68
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.