Japan Starkes Erdbeben erschüttert Großraum Tokio

Ein heftiges Beben hat Japan erschüttert. Berichte über Schäden lagen zunächst nicht vor, auch eine Tsunami-Warnung wurde nicht herausgegeben.


Der Osten Japans ist am Samstag von einem heftigen Erdbeben erschüttert worden. Ersten Schätzungen zufolge lag die Stärke bei 8,5, berichtete der TV-Sender NHK. Das Beben habe sich in einer Tiefe von 590 Kilometern ereignet, berichtet der Sender.

Die US-Erdbebenwarte USGS meldete ein Beben der Stärke 7,8 mehr als 870 Kilometer von Tokio entfernt im Pazifischen Ozean. Das pazifische Tsunami-Warnzentrum registrierte die Stärke 8,5 in einer Tiefe von fast 700 Kilometern, eine entsprechende Warnung wurde jedoch nicht ausgesprochen. Berichte über mögliche Verletzte oder Schäden lagen zunächst nicht vor.

Bereits Mitte Mai hatte ein Beben der Stärke 6,8 den Nordosten Japans erschüttert, damals wurde vor Erdrutschen gewarnt. Betroffen war die Provinz Miyagi, die im März 2011 von einem Erdbeben der Stärke 9,0 und einem gewaltigen Tsunami verwüstet worden war.

vek/Reuters/dpa



insgesamt 5 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
kuklina 30.05.2015
1. Alles okay
wir sind gerade in Tokio. es ist alles okay, die Straßen werden gerade kontrolliert, alle Häuser stehen. nur die Fahrstühle wurden abgeschaltet. aber es ist ein komisches Gefühl, wenn die Erde unter einem wackelt und die Bäume sich zur Seite neigen.
Schlump23 30.05.2015
2.
Laut der Japan Meteorological Agency wurde die Magnitude 8.5 weit entfernt im Meer erreicht. Für Tokyo meldet sie "nur" eine 5+. Puh, ich bin beim Lesen des Artikels gerade sehr erschrocken, weil ich dachte, bei einer Magnitude von 8.5 läge Tokyo in Trümmern.
dwg 30.05.2015
3.
700km? Das wäre ungewöhnlich tief.
tatsache2011 30.05.2015
4. Sichere AKWs ?
Warnung der Natur am 30.5. auf die Meldung vom 27.5.2015 'Jetzt plant ein Kraftwerksbetreiber trotz der bestehenden Erdbebenrisiken, der Bedenken Abes und gegen den breiten Widerstand in der Bevölkerung ein Wiederanfahren der ersten Atomkraftwerke nach dem Unglück. ' Zitat aus http://www.n-tv.de/politik/Japan-haelt-die-aufgemoebelten-AKW-fuer-sicher-article15178706.html
thrashmail 31.05.2015
5.
Zitat von Schlump23Laut der Japan Meteorological Agency wurde die Magnitude 8.5 weit entfernt im Meer erreicht. Für Tokyo meldet sie "nur" eine 5+. Puh, ich bin beim Lesen des Artikels gerade sehr erschrocken, weil ich dachte, bei einer Magnitude von 8.5 läge Tokyo in Trümmern.
Ich meine das Tokyo heute sogar 8.5 ohne verheerenden Schaden übersteht. Als ich dort in den mid-70érn lebte erlebte ich ein 6.3 in Tokyo, aber damals schon ohne hohen Schaden. Konstruktion seit dem bis 8.5 sicher gebaut.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.