Für 110 Millionen Dollar Epsteins Häuser in New York und Palm Beach stehen zum Verkauf

Makler bieten zwei Anwesen des toten Unternehmers Jeff Epstein an. In den Häusern soll der US-Amerikaner Mädchen und Frauen missbraucht haben.
Residenz des toten Sexualverbrechers Epstein in New York

Residenz des toten Sexualverbrechers Epstein in New York

Foto: Bebeto Matthews/ dpa

Das New Yorker Stadthaus und das Anwesen in Florida des toten Sexualverbrechers und US-Unternehmers Jeffrey Epstein stehen übereinstimmenden Medienberichten zufolge zum Verkauf. Das Anwesen in einer der nobelsten Straßen der Upper East Side in der US-Ostküstenmetropole soll einem Inserat der "Modlin Group" zufolge 88 Millionen Dollar kosten - das sind knapp 76 Millionen Euro.

Das Gebäude ist rund 2600 Quadratmeter groß und hat sieben Stockwerke. Darauf verteilen sich insgesamt 40 Zimmer. Einen Hinweis auf Epstein enthält die Anzeige  nicht.

Für Epsteins Anwesen in Florida sollen etwa 22 Millionen Dollar fällig werden, wie unter anderem CNN  und das "Wall Street Journal"  berichten.

Epstein nahm sich im vergangenen Sommer in einer Zelle in New York das Leben. Ihm wurde vorgeworfen, über Jahre hinweg Dutzende minderjährige Mädchen missbraucht und zur Prostitution gezwungen zu haben. Die nun zum Verkauf stehenden Häuser in New York und Florida sollen dabei Tatorte gewesen sein.

Zuletzt war seine Vertraute Ghislaine Maxwell im US-Bundesstaat New Hampshire festgenommen worden. Sie soll bei den Sexualverbrechen Epsteins eine maßgebliche Rolle gespielt haben, bestreitet die Vorwürfe jedoch.

Kreisen Ihre Gedanken darum, sich das Leben zu nehmen? Sprechen Sie mit anderen Menschen darüber. Hier finden Sie – auch anonyme – Hilfsangebote in vermeintlich ausweglosen Lebenslagen. Per Telefon, Chat, E-Mail oder im persönlichen Gespräch.

bbr/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.