Jill Biden präsentiert Festtagsdeko 77 Weihnachtsbäume fürs Weiße Haus

Tausende Lichter und der Regierungssitz als Lebkuchenversion: Die First Lady der USA hat den Weihnachtsschmuck im Weißen Haus vorgestellt. Das Motto der Deko stammt aus der amerikanischen Verfassung.
First Lady Jill Biden präsentiert Weihnachtsdeko im Weißen Haus

First Lady Jill Biden präsentiert Weihnachtsdeko im Weißen Haus

Foto: Andrew Harnik / dpa

Weihnachtsstimmung im Weißen Haus: Die First Lady der USA, Jill Biden, hat die diesjährige Weihnachtsdekoration in der Regierungszentrale in Washington vorgestellt. »Was wir gemeinsam haben, ist so viel größer als die Dinge, die uns voneinander trennen«, sagte Jill Biden bei der Präsentation des Weihnachtsschmucks.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die Dekoration steht in diesem Jahr unter dem Motto »We the People« (auf Deutsch: »Wir, das Volk«) – die Worte, mit denen die amerikanische Verfassung beginnt. Dieser Begriff der Einheit beschreibe die »Seele der Nation«, sagte die First Lady.

Nach Angaben ihres Büros sind 77 Weihnachtsbäume aufgestellt und mehr als 83.000 Weihnachtslichter angebracht worden. Wie üblich zieren große Kränze die Fenster an der Front der Regierungszentrale. Aus Teig und Zuckerguss wurde außerdem wie jedes Jahr eine Lebkuchenversion des Weißen Hauses gebaut.

Zwei von mehr als 70 Weihnachtsbäumen

Zwei von mehr als 70 Weihnachtsbäumen

Foto: JONATHAN ERNST / REUTERS
Festliche Deko unter dem Motto »We the People«

Festliche Deko unter dem Motto »We the People«

Foto: JONATHAN ERNST / REUTERS

Mehr als 150 Freiwillige aus dem ganzen Land hätten eine ganze Woche lang dabei geholfen, das Innere und Äußere des Gebäudes zu dekorieren, hieß es.

kfr/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.