Jobangebot Stoiber im Sturm

Bei einer Wahlniederlage müsste der Kanzlerkanditat der Union nicht Klinken putzen gehen. Edmund Stoiber liegt bereits ein Angebot über eine alternative Beschäftigung vor.


Stürmer Stoiber: Wenn's mit der Wahl nicht klappt, kann er zum BC Farchet
AP

Stürmer Stoiber: Wenn's mit der Wahl nicht klappt, kann er zum BC Farchet

Hamburg - Der Fußballverein seiner oberbayrischen Heimatstadt Wolfratshausen wolle ihn als Spieler anwerben, verriet der 61-Jährige der "Brigitte" in einem Interview. "Der BC Farchet hat mich gefragt, ob ich mich beim letzten Spiel der Saison 2002/2003 in der letzten Minute einwechseln lasse", sagte Stoiber der Hamburger Zeitschrift.

Er habe zugestimmt, stellte jedoch eine Bedingung: Sobald er auf dem Platz sei, dürfe kein Tor gegen seine Mannschaft fallen. Bereits als kleiner Junge wollte er Fußballprofi werden, erzählte Stoiber. In seiner Jugend habe er beim BC Farchet in der Abwehr gespielt, sei aber trotz verbissenen Trainings nie schnell genug gewesen.



© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.