Wetterwisser Jörg Kachelmann »Die Ostereier bleiben trocken«

Am Karfreitag noch örtliche Schauer – und dann? Hier erklärt Jörg Kachelmann, wie die Ostertage werden. Fünf Fragen an den Wetterexperten.
Jörg Kachelmann: »Das Schweden-Hoch rutscht zu uns runter«

Jörg Kachelmann: »Das Schweden-Hoch rutscht zu uns runter«

Foto: lacaosa / Getty Images

Wie sieht’s aus?

Die Ostereier bleiben trocken – der Sonntag ist der trockene und sonnigste Feiertag, am Freitag gibts noch örtliche Schauer, vor allem Richtung Osten, in den Mittelgebirgen und am Alpenrand. Am Samstag suppt es noch örtlich etwas ganz im Süden, sonst Sonne/Wolken gemischt.

Zur Person
Foto:

Kirsten Nijhof / picture alliance / zb

Jörg Kachelmann, geboren 1958, ist einer der bekanntesten Wetterexperten Deutschlands.

Er betreibt seine eigene Plattform für Vorhersagen und Meteorologie unter kachelmannwetter.com .

Auf spiegel.de erklärt er in unregelmäßigen Abständen, wie’s Wetter wird – und warum.

Nach dem Sonnensonntag wird auch der Montag ein freundlicher Tag. Das Ganze nie bei brüllender Wärme, es bedarf der weltberühmten Übergangsjacke, und vor allem gegen Abend wird der Satz fallen: »Es wird doch noch schnell frisch.« Das sind die Höchsttemperaturen vom Sonntag .

Wie ist das zu erklären?

Das Schweden-Hoch rutscht zu uns runter und trocknet zum Sonntag alles ab. Am Montag wird's schwächer, hält aber weitgehend noch.

Wie geht’s weiter?

Es wird wieder wärmer, viel Regen ist erst mal nicht in Sicht mit dem üblichen »teils heiter, teils wolkig«.

Was sollte ich tun?

Denken Sie an frostempfindliches Blühgut in den Nächten Samstag/Sonntag und Sonntag/Montag.

Und was tun Sie?

Auf Regen hoffen für die Landwirtschaft. Die 14-Tage-Trends sind so mittel – je nach Ort auch mehr als bescheiden .