Jolie und Pitt im Interview "Wir kommen wieder"

Während eine amerikanische und eine britische Zeitschrift die ersten Bilder von Shiloh Nouvel Jolie-Pitt veröffentlicht haben, erzählten deren Eltern jetzt in einem exklusiven Rundfunkinterview von den Vorzügen einer Geburt in Namibia. SPIEGEL ONLINE präsentiert Ausschnitte des Gesprächs.


New York - Knapp zwei Wochen nach der Geburt von Tochter Shiloh Nouvel hatten sich Angelina Jolie und Brad Pitt erstmals wieder der Öffentlichkeit gezeigt. Auf einer Pressekonferenz vor namibischen Journalisten hatten sie am Mittwoch der Bevölkerung des südafrikanischen Landes für ihre Gastfreundschaft gedankt.

Pitt und Jolie mit First Lady Penehupifo Pohamba: "Wir hätten keinen besseren Platz wählen können"
AFP

Pitt und Jolie mit First Lady Penehupifo Pohamba: "Wir hätten keinen besseren Platz wählen können"

In einem Interview des namibischen Rundfunks, für das die Fernsehnachrichtenagentur APTN gestern die Exklusivrechte erwarb, erklärte Jolie jetzt: "Wir lieben diesen Teil der Welt." Ihr vierjähriger Sohn Maddox habe in den vergangenen Wochen viele Freunde gewonnen, sagte die 31-jährige Schauspielerin, die ein schwarzes Kleid trug und sehr entspannt wirkte.

Pitt erklärte, die Menschen in Namibia seien "sehr freundlich gewesen und haben unseren Aufenthalt hier zu etwas ganz Besonderem gemacht, und deshalb hatten wir eine unglaublich friedliche Geburt unserer Tochter."

Das Hollywood-Paar hatte sich bereits im April mit seinen Adoptivkindern Maddox und Zahara nach Namibia zurückgezogen, wo Jolie am 27. Mai die kleine Shiloh zur Welt brachte. Das erste offizielle Foto des angeblich schönsten Babys der Welt ist seit heute an amerikanischen Kiosken erhältlich: Das Titelblatt des US-Magazins "People" zeigt die kleine Shiloh mit ihren berühmten Eltern.

Das Magazin will schon eine Ähnlichkeit mit der Mutter erkennen. Offensichtlich habe Shiloh den legendären Mund ihrer Mutter geerbt. "Sie hat die babyblauen Augen ihres Vaters und ein paar helle Haare, aber es sind diese Lippen - man beachte den großen Schmollmund - die ihre Herkunft am deutlichsten verraten. Ja, Shiloh Nouvel Jolie-Pitt ist definitiv die Tochter ihrer Mutter."

Jolie und Pitt hatten die Fotos exklusiv über die Agentur Getty Images verkauft und kündigten an, den Erlös für wohltätige Zwecke zu spenden. "People" zahlte unbestätigten Berichten zufolge rund vier Millionen Dollar (3,1 Millionen Euro) für die US-Rechte, "Hello!" darf die Bilder in Großbritannien verbreiten. Beide Magazine leiteten am Mittwoch rechtliche Schritte gegen zwei Websites ein, die die Fotos unerlaubt vorab veröffentlicht hatten.

Shiloh ist Jolies erste leibliche Tochter. Den vierjährigen Maddox hatte die Schauspielerin in Kambodscha adoptiert, die 16 Monate alte Zahara in Äthiopien. Mit Pitt ist Jolie Medienberichten zufolge bereits seit den Dreharbeiten zu dem Film "Mr. & Mrs. Smith" zusammen, der im vergangenen Sommer in die Kinos kam. Anfang Dezember reichte Pitt einen Antrag auf Adoption von Jolies Kindern ein, im Januar gab Jolie ihre Schwangerschaft bekannt und bestätigte damit offiziell die Beziehung zu ihrem Kollegen. Der heute 42-jährige Pitt hatte sich Anfang 2005 nach viereinhalb Jahren Ehe von seiner Frau Jennifer Aniston getrennt, das Paar wurde im Oktober geschieden.



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.