Streit in Nürnberg Zwei Tote an S-Bahnhof - zwei Verdächtige festgenommen

Nach dem Tod von zwei jungen Männern an einem S-Bahnhof in Nürnberg sind zwei 17-Jährige festgenommen worden. Sie sollen die beiden Jugendlichen auf die Gleise gestoßen haben.

Warnschild am S-Bahnhof Frankenstadion in Nürnberg
DPA

Warnschild am S-Bahnhof Frankenstadion in Nürnberg


Nach dem Tod von zwei Jugendlichen an einem S-Bahnhof in Nürnberg hat die Polizei zwei Tatverdächtige festgenommen. Zunächst hatten die Ermittler nur über eine Festnahme berichtet. Die beiden 17-Jährigen stehen laut Polizei im Verdacht, bei dem Streit am S-Bahnhof Frankenstadion drei Menschen aufs Gleis gestoßen zu haben. Hinweise der zahlreichen Zeugen vor Ort hätten zur schnellen Festnahme geführt.

Bei einer Auseinandersetzung kurz nach Mitternacht waren nach ersten Erkenntnissen der Ermittler drei Jugendliche auf das Gleis gefallen, zwei von ihnen wurden von einer einfahrenden S-Bahn überrollt und dabei tödlich verletzt. Der dritte Jugendliche, wie die Toten ein 16-jähriger Schüler, konnte sich noch rechtzeitig in Sicherheit bringen.

Eine Mordkommission übernahm die Ermittlungen. Hinweise zum Grund und Ablauf des Streits erhofft sich die Polizei nun vom festgenommenen Tatverdächtigen sowie von dem dritten Jugendlichen, der ins Gleis stürzte und sich unverletzt retten konnte.

Zur Zeit des Geschehens befanden sich laut Polizei rund 150 Menschen auf dem Bahnsteig und in der S-Bahn. Bei den Menschen am Bahnsteig habe es sich vor allem um Jugendliche gehandelt, die von einer Party in der Nähe gekommen seien. Zahlreiche Anwesende wurden nach dem Vorfall von Notfallseelsorgern betreut.

cpa/kev/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.